Hochtouren ansp./plus

Hochtouren anspruchsvoll: Monte Cevedale (3769m) - Ortler (3905m) Überschreitung via Hintergrat (3 Tage)

Von: Do, Aug 23, 2018 bis: Sa, Aug 25, 2018
No.365
Kosten: CHF 1,575.00

Der Ortler (3905m), König der Ostalpen und „Beinahe Viertausender“, steht sicher schon längst auf Ihrer Hochtouren Wunschliste. Wir besteigen den geschichtsträchigen Berg über den exklusiven Hintergrat. Zusammen mit dem Monte Cevedale erleben Sie mit Sicherheit prächtige Hochtourentage zwischen dem Vinschgau und dem Veltlin.

Besonderes: Faszinierende Hochtourentage im Tirol. Rassige und abwechslungsreiche Route via Hintergrat auf den Ortler. Nur 2 Gäste pro Bergführer = plus an Sicherheit und Komfort.

 

Programm

1.Tag Wir treffen uns um 09.35 Uhr beim Bahnhof in Landquart. Gemeinsam fahren wir mit dem Auto des Bergfüh-rers über den Flüelapass – Ofenpass – Vinschgau nach Sulden (1910m). Fahrzeit ca. 3 Std. Mit der Luftseilbahn schweben wir hinauf zur Schaubachhütte (2581m) und steigen zu Fuss zum Rifugio Casati (3254m) auf, ca. 3 Std.
2.Tag Aufstieg über den Zufallferner auf die Zufallspitze (3757m), Überschreitung des Verbindungsgrates zum Monte Cevedale (3769m), ca. 4.5 Std. Abstieg zurück zum Rifugio Casati (3254m), ca. 3.5 Std. und weiter zur Hintergrathütte (2661m), ca. 3 Std.
3.Tag Wunderschöner kombinierter und hochalpiner Aufstieg auf den Ortler (3905m) über den imposanten Hintergrat, ca. 6 Std. Auf dem Gipfel dieses geschichtsträchtigen Berges, geniessen wir eine grandiose Rundsicht auf weite Teile der Alpen und beeindruckende Tiefblicke ins Sulden- und Trafoiertal. Unser Abstieg führt anfangs über Gletscher, anschliessend teils klettersteigartig zur Payerhütte (3020m), wo wir eine willkommene Pause machen, ca. 3.5 Std. Weiterer Abstieg auf guten Wegen vorbei an der Tabarettahütte (2556m) hinunter nach Sulden (1910m) bis zum Seilbahn Parkplatz, ca. 2.5 Std. Rückfahrt nach Landquart. Fahrzeit ca. 3 Std. Tourabschluss um ca. 18.00 Uhr in Landquart.

 

 

Allgemeine Informationen

Top. Karten: LK 1:25'000 Blatt 08 Ortlergebiet (TABACCO)

Unterkunft und Essen: Übernachtung im Lager mit Halbpension im Rifugio Casati und in der Hintergrathütte. Die Zwischenverpflegung für die Touren müssen Sie selber mitbringen. Der Marschtee ist im Preis inbegriffen und wird in den Berghütten abgegeben.

Versicherung: Eine ausreichende Unfallversicherung ist Sache der Teilnehmer. Eine Annullationskostenversicherung ist für diese Touren obligatorisch. Falls Sie keine eigene Versicherung haben, können wir Ihnen eine Jahresversicherung (Reiseversicherung Intertours der AXA Winterthur) anbieten. Bitte unbedingt bei der Anmeldung angeben. Sie erhalten dann mit der Touren Bestätigung das entsprechende Formular. Die Police und Prämienrechnung erfolgt direkt von der AXA Winterthur.

Leistungen im Tourpreis inbegriffen: Führung durch unsere Bergführer sowie Übernachtungen mit Halbpension und Marschtee in den Berghütten/Hotel.
Nicht inbegriffen: Übrige Getränke, Lunch, Reise- und Bergbahnkosten. Mitfahrpreis Landquart – Sulden retour ca. Fr. 100.-- pro Person).

Hinweis: Für die persönlichen Bedürfnisse auf der Reise und in den italienischen Berghütten empfehlen wir Ihnen, einen Geldbetrag in Euro mitzunehmen.

 

Benötigte Ausrüstung

  • 1 Teleskop Wanderstock *
  • Bergschuhe (steigeisenfest)
  • Gamaschen
  • Anseilgurt mit 1 HMS - Karabiner *
  • Steigeisen (angepasst und mit Antisnow!) *
  • Eispickel *
  • Kletterhelm *
  • Rucksack
  • Übliche warme Tourenbekleidung für das Hochgebirge (Mehrschichtenprizip)
  • Wetterschutz Jacke (Wind- und wasserfest / atmungsaktiv) (Gore Tex)
  • Wetterschutz Hose (Wind- und wasserfest / atmungsaktiv) (Gore Tex)
  • Jacke oder Fleece (zB. Softshell Jacke / atmungsaktiv)
  • Warme Mütze
  • Stirnband / Buff
  • Sonnenhut
  • Dünne Handschuhe
  • Warme Handschuhe
  • Thermounterwäsche (zB. Merino Unterwäsche)
  • Wandersocken (2 Paar)
  • Reservewäsche (wenig)
  • Toilettenartikel
  • Evtl. persönliche Medikamente
  • Sonnencrème, Lippenschutz
  • Gletscherbrille
  • Zwischenverpflegung
  • Taschenmesser
  • Trinkflasche für Marschtee (wenn möglich Thermos)
  • Gute Stirnlampe mit vollen Batterien
  • Hüttenschlafsack (Empfehlung: Seide)
  • Ohropax
  • Kleine Apotheke (Heftpflaster, elast. Binde etc.)
  • Halbtax-Abonnement oder GA (sofern vorhanden)
  • Geld für Transporte und Getränke / Snacks etc.
  • Euro für Transporte und Getränke / Snacks etc.
  • Pass oder Identitätskarte
  • Evtl. Fotoapparat

Die mit einem Stern* gekennzeichneten Ausrüstungsgegenstände können bei uns gemietet werden.

Anseilgurt, Steigeisen, Eispickel und Kletterhelm können Sie bei uns mieten.

Mietpreise: Anseilgurt CHF 20.--, Steigeisen CHF 25.--, Eispickel CHF 20.--, Kletterhelm CHF 20.--

Bitte bestellen Sie Ihr Mietmaterial gleich bei der Anmeldung oder bis spätestens 3 Tage vor Kursbeginn im Büro von Montanara. Telefon: +41 41 878 12 59 / Mail: info@montanara.ch

Der Bergführer wird Ihnen das bestellte Mietmaterial zum Treffpunkt mitbringen. Die Mietkosten können am Ende des Kurses bar beim Bergführer bezahlt werden.

  • Teilnehmer
  • Anforderung ●●●
  • Kondition: 8 H+ pro Tag/Etappe
  • Teilnehmer: 2
  • Übernachtung: Rifugio Casati, Hintergrathütte
  • Weiterempfehlen
 

Touren

 

Anforderungen

●●●

Technisch anspruchsvoll

Diese Touren sind technisch anspruchvoll. Das heisst: Das Gelände auf diesen Touren ist vorwiegend mittelsteil. Kurze steile Stellen im Firn und Eis sind zu überwinden. Einfache, längere, gut gestufte Felspassagen bis zum IV. Schwierigkeitsgrad sind möglich. Wir erwarten von den Teilnehmern Erfahrung im Steigeisengehen, Trittsicherheit, Schwindelfreiheit und Kletterkenntnisse (IV. Schwierigkeitsgrad im Nachstieg mit Bergschuhen). Kondition für Aufstiege bis zu 6 Stunden und Tagesetappen bis 12 Stunden sind Voraussetzung.