Peru Cordillera Huayhuash Trekkingreise

Etwa 300 Kilometer nördlich von Lima, und nur 100 Kilometer von der Pazifikküste entfernt, liegt die Cordillera Huayhuash (Waiwash). Bizarre, wilde Gipfel, extrem zerrissene Gletscher, grandiose Panoramen, traumhafte Lagerplätze an türkisfarbenen Lagunen kennzeichnen diese Zauberwelt der Anden. Sechs Eisriesen mit neun Gipfeln über 6'000 Meter Höhe bilden das Herzstück eines der schönsten Hochgebirge der Erde. Darunter der zweithöchste Berg Perus, der 6'634 Meter hohe Nevado Yerupaja Grande. Die Cordillera Huayhuash ist flächenmässig relativ klein und ihre Gipfel stehen auf engstem Raum. So ist eine komplette Umrundung dieses Gebirges überhaupt möglich.

 

Besonderheiten:

  • Trekkingleitung durch erfahrenenen Schweizer Bergführer und einheimischem Guide
  • Wunderschöne Trekkingroute in einer grossartigen, alpinen Umgebung.
  • Für Gäste mit guter Kondition und etwas Hochtourenerfahrung besteht die Möglichkeit, den Gipfel Diablo Mudo (5350m) zu besteigen.
  • Dank Unterstützung von Maultieren und Eseln tragen Sie nur den Tagesrucksack
  • Kulinarisch werden wir von einem einheimischen Koch verwöhnt

 

Hier können Sie ein detailiertes Programm dieser wunderschönen Reise bestellen. Per e-mail (hier klicken) oder per Telefon (+41 41 878 12 59) direkt bei uns anfordern!

 

Reisedaten

Angebot Nr.: 16/406
Reisedatum: 22. Mai - 11. Juni 2016
Leitung: Pat. Bergführer Montanara Bergerlebnisse
Preis: CHF 6,100.00 (CHF 5,950.00 bei Buchung vor 31. Dezember 2015)
Gruppengrösse: 6 - 8
Anmeldetermin: 28. Februar 2016
Frühbucherrab.:

31. Dezember 2015

Buchen: Diese Reise kann nicht via Homepage gebucht werden. Bitte kontaktieren Sie das Montanara Büro und fordern per e-mail (hier klicken) oder Telefon +41 41 878 12 59 ein Detailprogramm mit Anmeldeformular an.

 

Reiseprogramm

1. Tag Flug Schweiz - Niederlande - Lima. Von Zürich fliegen wir via Amsterdam nach Lima, der Hauptstadt von Peru.
2. Tag Komfort-Bus Fahrt nach Lima. Ca. 200 Kilometer der Küste entlang. Durch das Tal des Rio Fortaleza fahren wir hinauf zum 4050 Meter hohen Gonococha-Pass und weiter nach Huaraz (3091m). Fahrzeit ca. 7 Std.
3. Tag Akklimatisationstour zu den Ruinas Wilkahuain (3500m). Auf einer gemütlichen Wanderung können wir die historisch interessante Gegend um Huaraz näher kennen lernen und erhalten einen ersten Einblick ins Leben und die Kultur der Bevölkerung.
4. Tag Akklimatisationstour zur Laguna Churup (4485m). Auf gutem Bergweg steigen wir auf zum Wasserfall. Etwas steiler geht es nun über Felsen und kleine Schluchten hinauf zur türkisblauen Laguna Churup (4485 m). Abstieg nach Pitec und Fahrt zurück nach Huaraz.
5. Tag Akklimatisationstour zur Laguna 69 (4550m). Am Fusse des Nev. Huascarán (6768m), dem höchsten Gipfel von Peru, fahren wir durch das enge, sehr eindrückliche Llanganuco-Tal fahren wir hinauf nach Yurac Corral. Aufstieg zur Laguna 69 (4550m). Der Ausblick über den tiefblauen See auf die mächtige Steilflanke des Nev. Chacraraju (6112m) ist sehr beeindruckend und grandios. Rückfahrt nach Huaraz.
6. Tag Transfer nach Quartelhuain (4180m). Nach den Akklimatisationstouren starten wir nun heute unser Huayhuash-Trekking. Von Huaraz fahren wir mit dem Bus über den Cuncush-Pass (4750m) zu unserem ersten Camp in Quartelhuain (4180m). Es ist unserer erste Nacht im Zelt.
7. Tag Überschreitung Cacananpunta Pass (4700m) zur Laguna Mitucocha (4270m). Über den Cacananpunta Pass (4690m) der Wasserscheide zwischen Pazifik und Atlantik. Nach dem Pass fällt der Weg steil ab. Schnell weicht das felsige Gelände dem dichten Ichugras und der langen Ebene des Rio Janca. Lagerplatz unweit der Laguna Mitucocha (4270m).
8. Tag Trekking zur Laguna Carhuacocha (4138m). Wir kommen heute zum vielleicht grossartigsten Flecken der Reise, der Laguna Carhuacocha. Das teilweise sumpfige Gelände umgehend, steigen wir über die festen Moospolster hinauf zum Pass Yanapunta (4630m), und hinunter zur kleinen Siedlung Incahuain.
9. Tag Ruhetag an der Laguna Carhuacocha (4138m). Ausschlafen, ruhen, lesen oder evtl. doch ein Ausflug zur Laguna Siula (4290m) am Fusse der Eisabbrüche der mächtigen Yerupaja Ostflanke.
10. Tag Trekking nach Huayhuash (4350m). Durch das Atocshayco-Tal wandern wir hinauf zur Punta Carnicero (4615m). Die Chance ist gross, dass wir auf diesem Aufstieg die eleganten und sehr neugierigen Vikunjas zu sehen bekommen. Kurz vor der kleinen Siedlung Huayhuash (4350m) erreichen wir auch den Rio Huayhuash.
11. Tag Überschreitung Portachuelo Pass zur Laguna Viconga (4450m). Wir erreichen das "Tor zur Huayhuash" in 4750 m Höhe, von wo wir einen schönen Blicke auf die benachbarte Cordillera Raura geniessen. Wuchtige Felsberge wechseln sich mit spitzen Eisgipfeln ab. Bei den Thermalquellen schlagen wir heute unser Camp auf. Ein warmes Bad in der Thermalquelle und alle Müdigkeit ist weg.
12. Tag Überschreitung des höchsten Passes Punta Cuyoc (5000). Blumen, wunderschöne Moorlandschaften und sehr abwechslungsreiche Geologie begleiten uns auf dem Aufstieg. Wir erreichen den höchsten Punkt der Umwanderung, der Punta Cuyoc. Durch die lange Ebene des Huanacpatay-Tales wandern wir zu unserem Camp auf ca. 4250m.
13. Tag Trekking von der Alp Huanacpatay nach Huatiaq (4350m). Vorbei an stacheligen Bromeliengewächsen, Kakteen und fremdartigen Blüten, links des tosenden Wasserfalls, in landwirtschaftlich genutztes Gelände ab. Nach dem Dorf Huayllapa (3500) ziehen aber wieder in die Höhe und wandern durch das enge, blumenreiche Milo-Tal hinauf zu unserem Camp nach Huatiaq (4350m).
14. Tag Überschreitung Tapush Pass (4770m) zur Laguna Susucocha (4740m). Die heutige Etappe ist relativ kurz und gibt uns genügend Zeit zum Ausruhen und zur Vorbereitung der Diablo Mudo Besteigung. Vielleicht zieht ein Condor seine Kreise. An der Laguna Susucocha (4740m) beziehen wir unser Hochlager für die Diablo Mudo Besteigung.
15. Tag

Variante 1: Trekking zur Laguna Jahuacocha (4050m). Auf dem Weg zur wunderschönen Laguna Jahuacocha überschreiten wir den Llaucha Punta Pass (4850m).Wir geniessen einen überwältigenden Blick auf den Hauptkamm der Cordillera Huayhuash. Dominiert vom alles überragenden Nevado Yerupaja Grande mit seiner makellosen weissen Westwand, eine der ganz grossen bergsteigerischen Herausforderungen der Anden. Ein paar Hütten stehen am schmal gewordenen Fluss. Kühe, Pferde und Schafe der hier lebenden Indios, weiden auf den welligen Wiesen. An der türkisfarbenen Laguna Jahuacocha (4050m) offenbart sich die ganze wilde Schönheit der Cordillera Huayhuash.

 

Variante 2: Besteigung des Diablo Mudo (5340m)
Der Diablo Mudo („stummer Teufel“) steht praktisch am Weg und kann in einer langen Tagesetappe (ca.11 Std.) "mitgenommen" werden. Für den Aufstieg zum Gipfel benötigen wir ca. 5.5 Stunden, der Abstieg zur Laguna Jahuacocha dauert ebenfall ca. 5 Stunden. Der erste Teil des Aufstiegs führt über die Gletschermoräne und vereinzelte "Felsbarrieren". Der zweite Teil führt über einen kombinierten Fels- und Schneegrat mit kurzen, steilen, aber technisch einfachen Gratabschnitten. Eine sehr lohnende Tour mit einem wunderschönen Tiefblick in die Täler der Huayhuash Region.
Der Abstieg ist einfach und führt durch das lange Huacrish Tal zur Laguna Jahuacocha (4050m).

16. Tag Ruhetag an der Laguna Jahuacocha (4050m). Den Ruhetag an den Ufern der Lagune haben wir uns jetzt aber wirklich verdient. Doch vielleicht gibt es doch noch einen kurzen Ausflug zum tiefblauen Gletschersee Solteracocha (4120m). Der grosse Höhepunkt heute ist aber sicher das Nachtessen „Pachamanca“, ein Festessen im Andenhochland.
17. Tag Trekking über Macrash Punta (4272m) nach Llamac (3250m) und Rückfahrt nach Huaraz. Heute schliesst sich der Kreis unserer Umrundung in Llamac. Über den sehr schön angelegten Höhenweg steigen wir auf zum Pass Macrash Punta (4272m). Über die Südhänge von Pampa Llamac steigen wir ab zum Dorf Llamac (3250m). Busfahrt zurück nach Huaraz.
18. Tag Freier Tag in Huaraz. Ausschlafen, Verarbeiten, Karten schreiben, Souvenirs einkaufen, Huaraz kennen lernen.
19. Tag Transfer zurück nach Lima. Mit dem Komfortbus fahren wir zurück nach Lima, der Hauptstadt Perus, wo alles begann.
20. Tag Stadtbesichtigung in Lima. Abflug in Richtung Europa Auf einer Rundfahrt mit Besichtigung verschiedener Kirchen, Denkmäler und Museen erkunden wir die Grosstadt Lima. Am Nachmittag Transfer zum Flughafen und um ca. 19.30 Uhr Abflug in Richtung Europa.
21. Tag Flug Peru - Niederlande - Schweiz, Ankunft in Zürich. Wir fliegen in der Nacht über den Atlantik nach Europa. Wenn alles nach Plan läuft, werden wir am früheren Abend in Zürich landen.