Allgemeine Geschäftsbedingungen von Montanara Bergerlebnisse AG

Anmerkungen:
Kurse und Touren werden in der Folge als Kurse bezeichnet. Mit der Bezeichnung Teilnehmer sind auch unsere sehr geschätzten weiblichen Teilnehmerinnen gemeint.
 
Teilnahmevoraussetzungen:
Für sämtliche Kurse ist eine gute Gesundheit und eine der CE Norm entsprechende Ausrüstung erforderlich. Die konditionellen und technischen Voraussetzungen gemäss dem Detailprogramm müssen erfüllt sein. Sie sind verpflichtet, allfällige gesundheitliche Probleme oder sonstige Risiken vor, wie auch während der Tour dem Büropersonal von Montanara Bergerlebnisse AG (untenstehend Montanara Bergerlebnisse genannt) und/oder dem Bergführer mitzuteilen. Zudem sind die Weisungen des Bergführers strikte zu befolgen. Wenn ein Teilnehmer die Anforderungen nicht erfüllt, ist Montanara Bergerlebnisse und der zuständige Bergführer/Bergführer in Ausbildung/Wanderleiter jederzeit berechtigt, den Teilnehmer vom Kurs auszuschliessen. Bei Ausschluss aus den genannten Gründen erfolgt keine Rückerstattung.
 
Anmeldung:
Die Anmeldung zu einem Kurs kann elektronisch, telefonisch oder mittels Anmeldetalon erfolgen. Bei der Anmeldung werden die Teilnehmer auf die Allgemeinen Geschäftsbedingungen auf der Homepage www.bergerlebnisse.ch sowie unter www.montanara.ch hingewiesen. Mit der Anmeldung werden die allgemeinen Geschäftsbedingungen Bestandteil des Vertrages zwischen dem Teilnehmer und Montanara Bergerlebnisse. Nach Erhalt der Anmeldung sendet Montanara Bergerlebnisse dem Teilnehmer eine schriftliche Bestätigung mit den Detailinformationen und der Rechnung.
Nach dem Anmeldungsprozess wird Ihre Adresse und Telefonnummer auf der Teilnehmerliste des jeweiligen Kurses ersichtlich sein. Die Teilnehmerliste wird für eine möglichst umweltverträgliche Anreise, unmittelbar vor dem Kurs, an alle Teilnehmer, in elektronischer Form, per e-mail zugestellt. Ohne Gegenbericht erklären Sie sich mit diesem Vorgehen einverstanden.
 
Detailprogramme:
Mit der Kursbestätigung/Rechnung erhalten Sie das Detailprogramm mit den Anforderungen und der Ausrüstungsliste. Lesen Sie das Programm frühzeitig und gründlich durch.
Detailprogramme zu unseren Kursen finden Sie auch auf unserer Homepage www.bergerlebnisse.ch und www.montanara.ch.
 
Ausrüstung:
Im Detailprogramm ist eine gültige Ausrüstungsliste enthalten. Sie haben die Möglichkeit, sämtliche technische Ausrüstung bei uns zu mieten. Die Mietpreise finden Sie im Detailprogramm. Bitte bestellen Sie Ihr Mietmaterial bis spätestens 3 Tage vor Kursbeginn im Büro von Montanara Bergerlebnisse Telefon +41 41 878 12 59, e-mail: info@montanara.ch.
Für Beginner lohnt es sich, vor einem teuren Kauf, Erfahrungen in der Praxis mit Mietartikeln zu sammeln. Lassen Sie sich von unseren erfahrenen Bergführern vor dem Erwerb von neuem Material beraten.
Ihre Ausrüstung sollte nicht älter als 10 Jahre alt sein. Der Bergführer kann Gäste von der Teilnahme am Kurs ausschliessen, wenn das Material sicherheitsrelevante Mängel aufweist. Es erfolgt keine Rückerstattung des Kursbetrags.
 
Bezahlung:
Das Kursgeld ist spätestens 30 Tage vor Kursbeginn auf unser Konto zu überweisen.
 
Mehrwertsteuer:
Bei MWST-pflichtigen Umsätzen ist die MWST in unseren Preisen inbegriffen.
 
Leistungen:
Im Kursgeld inbegriffen sind Bergführerkosten und Übernachtung mit Halbpension gemäss Beschreibung im jeweiligen Detailprogramm. Bei Hotelübernachtungen gelten die Preise auf der Basis Doppelzimmer.
Nicht SAC-Mitgliedern oder Nichtmitgliedern von Vereinen mit Gegenrecht wird der Übernachtungsaufpreis auf SAC- oder Alpenvereinshütten zusätzlich verrechnet.
Zwischenverpflegung/Lunch, Reisekosten (vom Wohnort zum Treffpunkt und retour), eventuelle Spesen für Taxi, Bergbahnen, Transportanlagen in Skigebieten, Bus, Bahn- und Mitfahrkosten (vom Treffpunkt zum Kursort und retour) gehen immer zu Lasten der Teilnehmer.
 
Einzelzimmer:
Die Buchung eines Einzelzimmers ist (sofern verfügbar) möglich. Der dabei entstehende Aufpreis wird vom Gast vor Ort bar bezahlt. Sollten sich aus der Gruppen Konstellation (Ungerade Anzahl Teilnehmer, Verhältnis Frauen/Männer) Einzelzimmer ergeben, so wird der dabei fällige EZ Zuschlag je zu 50% von Montanara und 50% vom Gast, vor Ort bar beglichen.
 
Touren- und Kursleitung:
Die Angebote von Montanara Bergerlebnisse werden ausschliesslich von Bergführer mit eidgenössischem Fachausweis geleitet. In bestimmten Fällen werden einfache Alpinwanderungen und einfache Schneeschuhtouren von Bergführer in Ausbildung oder Wanderleitern geführt. Dies entspricht jedoch den geltenden Richtlinien des Schweizerischen Bergführerverbandes.
 
Anreise zum Kursort:
Mit öffentlichen oder privaten Verkehrsmitteln. Reisekosten, auch solche vom Treffpunkt zum eigentlichen Kursort sind nicht im Kurspreis inbegriffen und gehen immer zu Lasten des Teilnehmers (Mitfahrkosten).
 
Mindestteilnehmerzahl:
Ein Kurs kann mit weniger Teilnehmern wie vorgesehen durchgeführt werden. Die Voraussetzung dafür ist, dass die angemeldeten Personen mit einem Aufpreis einverstanden sind.
 
Doppelgruppen oder mehrere Seilschaften:
Montanara Bergerlebnisse kann pro Kurs eine zweite Gruppe oder eine zweite Seilschaft bilden. Diese werden in der Regel von einem zweiten Bergführer oder einem Bergführer in Ausbildung geleitet.
 
Programmänderungen:
Montanara Bergerlebnisse kann aus Wetter- und Sicherheitsgründen jederzeit Programm-, Gebiets- oder Routenänderungen vornehmen. Allfällige Mehrkosten für Reise und Unterkunft gehen zu Lasten der Teilnehmer.
 
Rücktritt durch Teilnehmer:
Annulliert ein Teilnehmer seine Buchung, werden Ihm folgende Annullierungskosten in Rechnung gestellt:
bis 31 Tage vor Kursbeginn 25% des Kurspreises
30 bis 21 Tage vor Kursbeginn 50% des Kurspreises
20 bis 10 Tage vor Kursbeginn 80% des Kurspreises
9 bis 0 Tage vor Kursbeginn 100% des Kurspreises
Der Rücktritt muss uns in jedem Falle schriftlich mitgeteilt werden. Bricht ein Teilnehmer einen Kurs frühzeitig ab, besteht kein Anspruch auf Rückerstattung.
 
Rücktritt durch Montanara Bergerlebnisse:
Annulliert Montanara Bergerlebnisse einen Kurs wegen Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl, werden die Teilnehmer bei Angeboten ab 3 Tagen, 5 Tage vor Kursbeginn informiert und bei Angeboten unter 3 Tagen erfolgt die Mitteilung um die Mittagszeit, am Tag vor dem Kursbeginn. Wenn möglich wird ein Ersatzprogramm vorgeschlagen. Akzeptiert der Teilnehmer dieses Ersatzprogramm nicht, wird das bereits einbezahlte Kursgeld rückerstattet. Weitergehende Ansprüche bestehen nicht.
 
In Ausnahmesituationen (z.B. sehr grosse Lawinengefahr, schwere Unwetter, extrem schlechte Wetteraussichten) kann Montanara Bergerlebnisse Kurse kurzfristig annullieren oder abbrechen. Das Kursgeld wird abzüglich eventuell bereits bezogener Leistungen und einer Bearbeitungsgebühr von 8%, als Gutschrift rückgestellt. Diese Gutschrift kann bei Folgebuchungen innerhalb von 2 Jahren eingelöst werden. Es erfolgt keine Rückzahlung.
 
Versicherungen:
Der Teilnehmer verpflichtet sich für einen genügenden Versicherungsschutz.
 
Annullierungskosten-Versicherung:
Für alle unsere Kurse ist eine Annullierungskosten-Versicherung obligatorisch. Teilnehmer, die keine eigene Versicherung besitzen, bieten wir die Möglichkeit, bei der AXA Winterthur eine Jahres- oder Mehrjahresversicherung (Reiseversicherung INTERTOURS, Baustein Annullierungskosten) abzuschliessen. Bei Bedarf, legen wir der Montanara Bergerlebnisse Kursbestätigung, einen Versicherungsantrag mit integrierten Versicherungsbedingungen bei. Die Versicherungspolice und Prämienrechnung erfolgt anschliessend direkt von der AXA Winterthur.
 
Haftung/Schadenersatz:
Unsere hochqualifizierten Bergführer und Wanderleiter bieten Ihnen grösstmögliche Sicherheit in den Bergen. Die besonderen Gefahren im Gebirge konfrontieren uns aber hin und wieder mit Grenzbereichen, die nicht immer klar erkennbar sind. Durch Ihre Buchung anerkennen Sie diese Gefahren und verzichten auf jegliche Geltendmachung von Schadenersatz und anderen Ansprüchen gegenüber von Montanara Bergerlebnisse.
 
Bildmaterial:
Während den Kursen werden Bilder und Filme von Bergführern und Teilnehmern gemacht, auf denen einzelne Personen erkennbar sind. Die Teilnehmer erklären sich mit den Aufnahmen und mit der Verwendung dieses Bildmaterials durch Montanara Bergerlebnisse ausdrücklich einverstanden. Falls Sie dies nicht wollen, sind Sie dazu verpflichtet dies, dem Bergführer, allen Teilnehmer und dem Büropersonal mitzuteilen.
 
Gerichte:
Für alle Streitfälle, unabhängig von Schadenwert und Nationalität, sind ausschliesslich Schweizer Gerichte zuständig. Gerichtsstand ist Altdorf im Kanton Uri.
 
Ausland-Trekking und Expeditionen: 
Für Ausland Trekking und Expeditionen gelten spezielle allgemeine Bedingungen gemäss den entsprechenden Detailunterlagen.
 

Version: November 2016