Nächste Touren

Wanderungen einfach: Gotthard tunnel trail - hoch über dem Gotthard-Basistunnel: Sedrun - Biasca 2. Teil (4 Tage)

Von: Mo, Okt 22, 2018 bis: Do, Okt 25, 2018
No.233
Kosten: CHF 775.00

Die Neat ist das Jahrhundertbauwerk der Schweiz. Sie soll den Schwerverkehr, der durch die Schweiz fährt auf die Schiene verlagern. Der Gotthard-Basistunnel ist zudem der längste Eisenbahn-Tunnel der Welt. Doch wie sieht es oberhalb dieses Tunnels aus? Dies erkunden wir auf dieser 4-tägigen Wanderung von Sedrun nach Biasca.

Besonderes: Erlebnisreiche Wanderungen zum Südportal des Gotthard-Basistunnels. ACHTUNG: NEUES DATUM.

 

Programm

1.Tag Wir treffen uns um 09.30 Uhr beim Bahnhof in Sedrun (1441m). Nach der Begrüssung wandern wir los und wechseln auf die andere Talseite in Richtung Osten. Wir kreuzen das Val da Crusch, wandern dem Rücken, der in Richtung Piz Pazzola führt entlang und steigen ab auf die Lukmanierpassstrasse. In Sogn Gions (1600m) nehmen wir das Postauto, welches uns auf den Lukmanierpass (1917m) bringt. Übernachtung im Hospiz. Aufstieg ca. 800Hm, Abstieg ca. 900Hm, Tagesetappe ca. 6 Std.
2.Tag Heute queren wir die Neat vier Mal und gelangen in die italienische Sprachregion. Wir wandern in einer wunderschönen und abwechslungsreichen Naturlandschaft, die immer wieder mit faszinierenden Blickwinkel aufwartet. Über den Passo Predèlp (2450m), dem höchsten Punkt unserer Wanderwoche, gelangen wir nach Cari (1622m), wo wir die Nacht einem einfachen Gasthaus verbringen. Aufstieg 900Hm, Abstieg ca. 1100Hm, Tagesetappe ca. 6 Std.
3.Tag Wir verbringen heute viel Zeit auf einem Höhenweg im Wald, wo wir jedoch immer wieder grandiose Blicke auf die Leventina und die Tessiner Berge geniessen können. Von Cari laufen wir zuerst ein wenig abwärts, an Campello (1360m) vorbei. Wir durchwandern Rossura (1030m), Tengia (1099m), Calonico (961m) und Azonico (984m) bis wir in Cavagnago (1020m) eintreffen. Dort nächtigen wir in einem Agriturismo. Aufstieg 500Hm, Abstieg ca. 1200Hm, Tagesetappe ca. 5.5 Std.
4.Tag Heute starten wir bereits zur letzten Etappe unserer faszinierenden Wanderwoche. Von Cavagnago wandern wir nach Sobrio (1130m), queren den Dragonebach und laufen abwärts bis nach Pollegio (300m), zum Infocenter Süd. Nun haben wir die Möglichkeit das Infocenter Süd zu besuchen und dann geht’s mit dem Bus zum Bahnhof nach Biasca (293m). Um ca. 16.00 Uhr beenden wir die erlebnisreiche Nord – Süd Traversierung und verabschieden uns. Aufstieg ca. 300Hm, Abstieg ca. 1000Hm, Tagesetappe ca. 4.5 Std.

 

 

Allgemeine Informationen

Top. Karten: LK 1:50'000 Blatt 256 Disentis/Mustér, 266 Valle Leventina

Unterkunft und Essen: Übernachtungen im Mehrbettzimmer, teils Doppelzimmer mit Halbpension in einfachen Gasthäusern oder Agriturismo. Die Zwischenverpflegung für die Touren müssen Sie selber mitbringen. Wir haben keine Möglichkeit etwas einzukaufen. Marschtee ist im Preis inbegriffen und wird in den Hotels/Gasthäuser und im Agriturismo abgegeben.

Versicherungen: Eine ausreichende Unfallversicherung ist Sache der Teilnehmer. Eine Annullationskostenversicherung ist für diese Touren obligatorisch. Falls Sie keine eigene Versicherung haben, können wir Ihnen eine Jahresversicherung (Reiseversicherung Intertours der AXA Winterthur) anbieten. Bitte unbedingt bei der Anmeldung angeben. Sie erhalten dann mit der Touren Bestätigung das entsprechende Formular. Die Police und Prämienrechnung erfolgt direkt von der AXA Winterthur.

Leistungen im Tourpreis inbegriffen: Führung durch unsere Bergführer oder Wanderleiterin sowie Übernachtungen mit Halbpension und Marschtee in Gasthäusern oder Agriturismo. 
Nicht inbegriffen: Übrige Getränke, Lunch, Reise- und Transportkosten und allfällige Taxifahrten.

 

 

Benötigte Ausrüstung

  • Teleskop Wanderstöcke *
  • Bedingt steigeisenfeste Bergschuhe oder feste Trekkingschuhe
  • Rucksack
  • Übliche warme Wanderbekleidung (Mehrschichtenprinzip)
  • Wetterschutz Jacke (Wind- und wasserfest / atmungsaktiv) (Gore Tex)
  • Wetterschutz Hose (Wind- und wasserfest / atmungsaktiv) (Gore Tex)
  • Jacke oder Fleece (zB. Softshell Jacke / atmungsaktiv)
  • Leichte Hausschuhe
  • Wanderhose (zB. Softshell Hose / atmungsaktiv)
  • Warme Mütze
  • Stirnband / Buff
  • Sonnenhut
  • Dünne Handschuhe
  • Thermounterwäsche (zB. Merino Unterwäsche)
  • Wandersocken (2 Paar)
  • Reservewäsche (wenig)
  • Toilettenartikel
  • Evtl. persönliche Medikamente
  • Sonnencrème, Lippenschutz
  • Gute Sonnenbrille
  • Zwischenverpflegung
  • Taschenmesser
  • Trinkflasche für Marschtee (wenn möglich Thermos)
  • Hüttenschlafsack (Empfehlung: Seide)
  • Ohropax
  • Kleine Apotheke (Heftpflaster, elast. Binde etc.)
  • Halbtax-Abonnement oder GA (sofern vorhanden)
  • Geld für Transporte und Getränke / Snacks etc.
  • Evtl. Fotoapparat
  • Evtl. Feldstecher
  • Evtl. Regenschutz / Regenponcho
  • Evtl. Kleiner Regenschirm

Die mit einem Stern* gekennzeichneten Ausrüstungsgegenstände können bei uns gemietet werden.

Teleskopwanderstöcke können bei uns gemietet werden.

Mietpreis: Teleskopwanderstöcke 15.--

Bitte bestellen Sie Ihr Mietmaterial gleich bei der Anmeldung oder bis spätestens 3 Tage vor Kursbeginn im Büro von Montanara. Telefon: +41 41 878 12 59 / Mail: info@montanara.ch

Der Guide wird Ihnen das bestellte Mietmaterial zum Treffpunkt mitbringen. Die Mietkosten können am Ende des Kurses bar beim Bergführer bezahlt werden.

  • Teilnehmer
  • Anforderung
  • Kondition: 6-7 H pro Tag/Etappe
  • Teilnehmer: 6-8
  • Bergführer: Priska Herger
  • Übernachtung: Hotels/Gasthäuser oder Agriturismo
  • Weiterempfehlen
 

Touren

 

Anforderungen

Technisch einfach

Diese Wanderung ist technisch einfach. Das heisst: Die Wege und Wegspuren, die wir auf dieser Wanderung begehen, sind stellenweise im steilen und exponierten Gelände (vorwiegend T2 einige Stellen T3 nach SAC Skala). Trittsicherheit ist Voraussetzung. Wir erwarten von Ihnen Kondition für Aufstiege bis 4.5 Stunden und Tagesetappen bis 6 Stunden.