Nächste Touren

Skitouren mittel: Rund um und auf den Gran Paradiso (5 Tage)

Von: Mi, Apr 18, 2018 bis: So, Apr 22, 2018
No.68
Kosten: CHF 1,650.00

Eine grossartige Skirundtour um den eindrücklichen Gran Paradiso steht auf dem Programm. Auf unserer Tourenwoche durchstreifen wir eine abgeschiedene Winterwelt Wir bewegen uns in einer Gletscherwelt mit atemberaubenden Ausblicken. Die abwechslungsreichen Übergänge bieten Skialpinismus pur.

Besonderes: Grandiose Rundtour um und auf den 4061m hohen Gran Paradiso. Eindrückliche Hochgebirgswelt.

 

Programm

1.Tag Wir treffen uns um 09.15 Uhr beim Bahnhof in Martigny. Gemeinsam fahren wir über den Grossen St. Bernhard Pass nach Aosta und weiter nach Cogne Valnontey (1666m). Fahrzeit ca. 2 ½ Std. Anfangs durch einen steilen Wald, danach über moderate Hänge gelangen wir zum Rifugio Vittorio Sella (2588m), ca. 3 Std. Die Berghütte liegt hoch über dem Tal auf einer schönen Terrasse.
2.Tag
Diese abwechslungsreiche Etappe führt uns heute über hochalpine Gipfel und Pässe. Den Gipfel des Gran Serra (3552m) überschreiten wir von Norden nach Westen. Dabei tragen wir die Steigeisen an den Füssen, den Eispickel in der Hand und die Skier sind auf dem Rucksack aufgebunden. Auf der anderen Seite steigen wir ein bisschen ab bevor wir die erste schöne Abfahrt geniessen können. Danach fellen wir erneut an und steigen zum Col du Gran Neyron (3414m) hinauf. Diesen überklettern wir und, kommen an einem kleinen Biwak vorbei. Anschliessend fahren wir zum Rifugio Chabod (2750m) ab, ca. 9 Std.
3.Tag Heute besteigen wir den Gran Paradiso (4061m). Über den Ghiacciaio di Laveciau und den Ghiaccio di Gran Paradiso gewinnen wir rasch an Höhe und gelangen problemlos in die grosse Mulde unterhalb des Gipfels. Die letzten Meter erfolgen zu Fuß im Schnee und dann in gut gestuften Fels horizontal zur markanten Gipfel-Madonna. Vom Gipfel geniessen wir einen phänomenalen Rundblick. Die Abfahrt erfolgt direkt über die etwas steileren Westhänge zum Rifugio Vittorio Emmanuele II (2735m), ca. 7 Std.
4.Tag Wiederum stehen grandiose Übergänge auf dem Programm. Entlang der imposanten steilen Südwand des Gran Paradiso folgen wir einem breiten Tal zum Colle del Gran Paradiso (3335m), welchen wir mit Steigeisen erreichen. Die erste Abfahrt ist einsam in abwechslungsreichem Gelände. Ein weiterer Aufstieg bringt uns zum Col dei Becchi (2989m). Wiederum folgt interessantes Skigelände und führt uns runter zum Rifugio Pontese (2200m), unserem Etappenziel. Dieses liegt bereits in der Provinz Piemont – Kenner ersehen dies auch aus der Weinkarte, ca. 6 Std.
5.Tag Heute starten wir bereits unsere Abschlusstour. Sie führt uns über den Colle del Teleccio (3304m) zurück nach Cogne Lillaz (1629m). Vom Rifugio Pontese aus, steigen wir über die weiten Südhänge zum Übergang hinauf. Ein steileres Teilstück bewältigen wir mit Steigeisen, tragen dabei die Skier auf dem Rucksack fi-xiert. In grossartiger alpiner Landschaft fahren wir über den Glacier di Teleccio und durch das Val di Valeille ab, ca. 7 Std. Hiermit beschliessen wir unsere erlebnisreiche Runde um den südlichsten Viertausender der Alpen). Rückfahrt in die Schweiz. Tourabschluss beim Bahnhof in Martigny um ca. 16.00 Uhr.

 

 

Allgemeine Informationen

Unterkunft und Essen: Übernachtung im Lager mit Halbpension im Rifugio Rifugio Vittorio Sella, Chabod, Vittorio Emmanuele II und Pontese sind organisiert. Die Zwischenverpflegung für die Touren müssen Sie selber mitbringen. Den Marschtee erhalten Sie von uns.

Versicherungen: Eine ausreichende Unfallversicherung ist Sache der Teilnehmer. Eine Annullationskostenversicherung ist für diese Touren obligatorisch. Falls Sie keine eigene Versicherung haben, können wir Ihnen eine Jahresversicherung (Reiseversicherung Intertours der AXA Winterthur) anbieten. Bitte unbedingt bei der Anmeldung angeben. Sie erhalten dann mit der Touren Bestätigung das entsprechende Formular. Die Police und Prämienrechnung erfolgt direkt von der AXA Winterthur.

Leistungen im Tourpreis inbegriffen: Führung durch unsere Bergführer sowie Übernachtung mit Halbpension und Marschtee in den Berghütten.
Nicht inbegriffen: Übrige Getränke, Lunch und sämtliche Transportkosten. Wenn Sie nicht Mitglied im SAC oder einem anderen Alpenverein sind, bezahlen Sie auf den Hütten einen Übernachtungsaufpreis von ca. CHF 10.-- pro Nacht. Der Mitfahrpreis von Martigny nach Cogne retour beträgt ca. CHF 90.-- pro Person.

Hinweis: Für die persönlichen Bedürfnisse auf den italienischen Berghütten empfehlen wir Ihnen, einen Geldbetrag in Euro mitzunehmen.

 

Benötigte Ausrüstung

  • Tourenski (gut präpariert / gewachst) *
  • Klebefelle *
  • Harscheisen *
  • Skitourenskischuhe
  • Skistöcke mit grossen Tellern (Teleskop von Vorteil) *
  • Digitales Lawinenverschütteten-Suchgerät (LVS) mit vollen Batterien *
  • Lawinenschaufel *
  • Lawinensonde *
  • Anseilgurt mit 1 HMS - Karabiner *
  • Selbstsicherungsschlinge (120cm)
  • Steigeisen (angepasst und mit Antisnow!) *
  • Eispickel *
  • Rucksack
  • Übliche warme Skitouren Bekleidung (Mehrschichtenprinzip)
  • Wetterschutz Jacke (Wind- und wasserfest / atmungsaktiv) (Gore Tex)
  • Wetterschutz Hose (Wind- und wasserfest / atmungsaktiv) (Gore Tex)
  • Jacke oder Fleece (zB. Softshell Jacke / atmungsaktiv)
  • Warme Primaloft- oder Daunen Jacke
  • Leichte Hausschuhe
  • Warme Mütze
  • Sonnenhut
  • Warme Handschuhe
  • Thermounterwäsche (zB. Merino Unterwäsche)
  • Skisocken (2 Paar)
  • Reservewäsche (wenig)
  • Toilettenartikel
  • Evtl. persönliche Medikamente
  • Sonnencrème, Lippenschutz
  • Gletscherbrille
  • Zwischenverpflegung
  • Taschenmesser
  • Trinkflasche für Marschtee (wenn möglich Thermos)
  • Gute Stirnlampe mit vollen Batterien
  • Hüttenschlafsack (Empfehlung: Seide)
  • Ohropax
  • Kleine Apotheke (Heftpflaster, elast. Binde etc.)
  • SAC- oder Alpenvereinsausweis (sofern Mitglied)
  • Halbtax-Abonnement oder GA (sofern vorhanden)
  • Geld für Transporte und Getränke / Snacks etc.
  • Euro für Transporte und Getränke / Snacks etc.
  • Pass oder Identitätskarte
  • Evtl. Fotoapparat

Die mit einem Stern* gekennzeichneten Ausrüstungsgegenstände können bei uns gemietet werden.

Tourenski mit Klebfelle und Harscheisen, LVS mit Schaufel und Sonde, Anseilgurt, Steigeisen und Eispickel können Sie bei uns mieten.

Mietpreise: Ski, Felle, Harscheisen CHF 140.--, LVS, Schaufel, Sonde CHF 45.--, Anseilgurt CHF 30.--, Steigeisen CHF 30.--, Eispickel CHF 25.--

Bitte bestellen Sie Ihr Mietmaterial gleich bei der Anmeldung oder bis spätestens 3 Tage vor Kursbeginn im Büro von Montanara. Telefon: +41 41 878 12 59 / Mail: info@montanara.ch

Der Bergführer wird Ihnen das bestellte Mietmaterial zum Treffpunkt mitbringen. Die Mietkosten können am Ende des Kurses bar beim Bergführer bezahlt werden.

  • Anforderung ●●
  • Kondition: 8 H+ pro Tag/Etappe
  • Teilnehmer: 3
  • Bergführer: Andrea Lorenz
  • Übernachtung: Rifugio Vittorio Sella, Chabod, Vittorio Emmanuele II, Pontese
  • Weiterempfehlen
 

Touren

 

Anforderungen

●●

Technisch mittel

Diese Touren sind technisch mittel. Das heisst: Auf diesen Touren sind wir in vorwiegend steilerem Gelände unterwegs. Sie beherrschen die Spitzkehren Technik und die Anwendung von Harscheisen. Die Touren erfordern etwas Erfahrung im Steigeisengehen. Für die Abfahrten in teilweise mittelschwierigem Gelände und auf Gletschern ist eine sichere Fahrweise in allen Schneearten Voraussetzung. Kondition für Aufstiege bis 6 Stunden und Tagesetappen bis 9 Stunden sind jedoch Voraussetzung.