Informationen zum Bergunfall am Bristen vom 23. September 2018

Am Sonntag, den 23. September 2018 ist eine geführte Gruppe mit einem Montanara Bergerlebnisse Bergführer über den Nordostgrat auf den Bristen im Kanton Uri gestiegen. Die Gruppe hatte bei herrlichem Herbstwetter den Gipfel erreicht. Auf dem Abstieg ereignete sich am Ende des Nordostgrats, unweit von Pkt. 2374 ein tragischer Bergunfall. Ein Teilnehmer ist auf dem Bergweg ausgerutscht und abgestürzt. Dabei hat er sich schwere Verletzungen zugezogen. Die rasch vor Ort eingetroffene Rega Besatzung konnte nur noch den Tod feststellen. Die Gruppe wie auch der Bergführer wurden anschliessend von einem Care Team betreut.

 

Wir möchten den Angehörigen des Verunfallten unser tiefstes Beileid ausdrücken. Den Teilnehmern wünschen wir viel Trost in diesen schweren Stunden. Allen weiteren Beteiligten (Rega Besatzung, Kantonspolizei Uri sowie das Care Team Uri) möchten wir herzlich für die gute Betreuung und Hilfe bedanken.

 

Alex Gisler, eidg. dipl. Ski- und Bergführer, Inhaber von Montanara Bergerlebnisse und das ganze Team